Melanie

Name:  Melanie Korunn (geb. Habiger)
Familie:  verheiratet und 2 Töchter
Kontakt:  melanie.korunn@arcor.de
Motorradfahrerin:  seit eh und je – nach einer längeren Kinderpause endlich wieder unterwegs!!!
Motorräder:   Seit ich alleine am Gashahn drehen kann,
bin ich Yamaha treu geblieben
Motivation:  Ich bin seit vielen, vielen Jahren bei der Motorrad-Wallfahrt immer dabei gewesen, egal ob mit Motorrad, oder ohne, egal ob Sonnenschein oder Schneeschauer. Immer war die Wallfahrt für mich und meine ganze Familie ein ganz besonderes Erlebnis.

Es kommen viele, die einen besonderen Bezug zur Kirche haben, es kommen aber genauso viele, die mit der Kirche nichts am Hut haben – und trotzdem sind sie jedes Jahr wieder dabei. Es ist dieser besondere Moment, der mit nichts zu beschreiben ist. Den nur derjenige spürt, der schon einmal dabei war.

Der besondere Moment…

  • wenn die Motoren am Parkplatz gestartet werden
  • die Gitarrengruppe ihr erstes Lied spielt
  • Pater Flavian in der Kirche die Biker begrüßt
  • dem coolsten Biker die Tränen in die Augen steigen
  • und die Motorräder unter den Segen unserer Mutter Gottes gestellt werden.

Das ist DAS, was die Motorrad-Wallfahrt ausmacht, uns in Erinnerung bleibt und was wir auch in den kommenden Jahren hoffentlich immer wieder erleben dürfen.

4 Antworten auf „Melanie“

  1. Liebe Melanie,
    traurig – das ist wohl das Gefühl das eben in mir hochgestiegen ist als ich gelesen habe dass die Wallfahrt dieses Jahr ausfallen muss.
    Auch wenn ich gestehen muss dass ich viel zu wenig mit meiner K1200 RS unterwegs bin… ..und daher auch nur zur Wallfahrt gekommen bin wenn ich mich dazu fit genug fühlte… …es war jedes mal ein ergreifendes Erlebnis: Du hast es soo treffend beschrieben: beim Ave-Lied… …beim Wallfahrts-Lied von Pater Flavian… Ich brauch nicht mehr dazu sagen und schreiben.
    Ihr vom ORGA-Team habt schon viel bewegt und überstanden: Ich selber kenne das biker-Kreuz für Alt Ave… …die Zeit als man befürchten musste dass es ‘das letzte Treffen’ sein wird… …die Mitteilung dass der Orden mit Pater Flavian aus Ave Maria abgezogen wird. RESPEKT ! Ihr habt das alles toll gemeistert – für uns Außenstehende quasi geräuschlos – und dafür möchte ich mich heute mal bei euch allen ganz herzlich bedanken.
    Ich bin davon überzeugt dass ihr alle unternommen habt nicht doch noch was zu bewegen – vielleicht auch nur eine ‘Not-Wallfahrt’ auf dem Parkplatz… …es wird wohl noch zu früh sein… ..und man muss dafür Verständnis haben.
    Vielleicht geht ja was Virtuelles – das Ave Lied – das biker-Lied – der Segen von Pater Flavian…
    Wenn überhaupt was geht – ich bin davon überzeugt ihr lasst nichts unversucht.. ..und Pater Flavian -könnt ich mir vorstellen – ist da gerne mit von der Partie.
    So, genug. Ich find euch ein super tolles, bestimmt bestens eingespieltes Team. Sollte mal wirklich Not am Mann sein: meldet euch bei mir: z.b.V (‘zur besonderen Verwendung’)
    herzliche Grüße aus Donzdorf
    Hans Peter
    0173 32 7777 9

  2. Obwohl wir mit Motorrad fahren nichts am Hut haben, fanden wir dieses Ereignis ganz toll
    und sehr beindruckend. Nächstes mal kommen wir wieder.
    Macht weiter so.

  3. Meli, nächstes Jahr bin ich auf alle Fälle am Start 🙂
    Für dieses Jahr wünsche ich Euch ganz tolles Wetter
    und eine wunderschöne Wallfahrt!!

  4. Besser kann es nicht ausgedrückt werden! Obwohl erst 2016 meine erste Teilnahme war , werde ich alles erdenkliche daran setzen, jedes Jahr dabei zu sein. Es gibt nicht viel Erlebnisse dieser Art im Leben.

Schreibe einen Kommentar zu Hans Peter Rieger Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.